Die Biegemaschine Biegeboy eignet sich zum konvexen Biegen von Scharen mit 90°-Aufkantungen für die Eindeckung von Dachgaupen, Kuppeln und Tonnendächern. Über ein spezielles Rollensystem werden aufgekantete Scharen im Bereich der Aufkantung gestreckt. Bei längeren Scharen empfiehlt es sich an der Baustelle zu arbeiten. Die Schare wird an einer Stelle der Unterkonstruktion befestigt. Dann wird der Biegeboy angesetzt und an der Aufkantung entlanggeführt.

Durch die Druckrollen wird das Material gestreckt und paßt sich den Maßen der Unterkonstruktion an. Je nach Radien und Materialqualität kann der Anpressdruck reguliert werden. Bei kurzen Scharen wird der Biegeboy auf einem Werkstattständer befestigt und es kann in der Werkstatt gefertigt werden. Der Biegeboy kann bis zu einer Aufkanthöhe von 50 mm eingesetzt werden. Der kleinste Radius beträgt 300 mm. Die kleineren Radien müssen in mehreren Arbeitsgängen herstellt werden.