Längs- und Querteilanlage für flexibles, präzises sowie gratfreies Zuschneiden von Breitband mit einer max. Breite von 1250mm und einer Materialstärke bis 1,25mm. Durch den Einsatz der Schlebach Spaltanlage wird eine kostengünstige Lagerhaltung von Bandblechen und zudem eine Abfallreduzierung, durch optimale Ausnutzung des Breitbandes, ermöglicht. Die Materialeinstandskosten werden, unter Verwendung von Großcoils, elementar reduziert. Durch eine optimale Anordnung der Bedienelemente, in Kombination mit einer von zwei optional erhältlichen Steuerungsvarianten, ist der Betrieb der Maschine durch lediglich eine Person möglich.

Ausgestattet ist die Spaltanlage mit einem Einlauftisch aus Edelstahl, einem Fest- sowie einem Verstellanschlag. Fest- und Verstellanschlag der seitlichen Blechführung sind, zwecks materialschonender Bandkantenführung, mit Kugellagern ausgestattet. Die Einlaufbreite ist stufenlos, innerhalb eines Bereiches von min. 200mm bis max. 1.250mm, präzise einstellbar. Der Bandeinzug erfolgt, ebenfalls materialschonend, mittels spezialbeschichteter Einzugswalzen. Auf den mit einem Höchstmaß an Präzision gefertigten Messerwellen, mit einem Durchmesser von 100mm, können bis zu 11 Spaltmesserpaaren (materialabhängig) platziert werden.

Alle Messerpaare sind als Wendemesser (zwei Schneidkanten) ausgeführt und bei Verschleiß nachschleifbar. Um absolut gratfreie und maßgenaue Zuschnitte zu gewährleisten, werden die Messerscheiben mittels einer Klemmfixaufnahme auf der Messerwelle montiert. Bedingt durch den Einsatz der speziell von Schlebach entwickelten Klemmfixaufnahmen sind Beschädigungen an den Messerwellen, auch bei sehr häufiger Verstellung der Spaltmesser, ausgeschlossen. Die exakte Positionierung der Spaltmesser erfolgt mit Hilfe einer Einstellskala in Millimeterteilung. Mittels eines speziellen Schwenkmechanismus kann die Oberwelle und somit die Spaltmesser außer Eingriff gebracht werden.

Die Quertrennung erfolgt, nachgelagert nach der Spalteinheit, mittels einer Rollenschere deren Schneidrollen aus hochwertigem Werkzeugstahl gefertigt sind. Im Hinblick auf eine zeitoptimierte Arbeitsweise ist der Verfahrweg der Rollenschere, mittels Endschalter, stufenlos einstellbar. Bei Verarbeitung von schmalen Coils entsteht durch die Verfahrwegbegrenzung kein unnötiger Leerweg. Die Spaltanlage ist sowohl robust als auch wartungsfreundlich ausgeführt. Durch das ausgeklügelte Maschinenkonzept ist ein kompletter Messertausch innerhalb von ca. zehn Minuten möglich. Alle Gefahrenstellen sind mit Hauben sowie Sicherheitsendschaltern abgesichert, so dass ein höchstmögliches Maß an Sicherheit für den Maschinenbediener gewährleistet ist.